Einfach ne leere Grafik.

von Fabian Hüttenhoff

Gran Turismo 5 Wallpaper

Gran Turismo 5 steht endlich vor der Tür. Um diesen lang erwarteten Moment zu feiern, gibt es diesen Monat ein Wallpaper samt Tutorial zum Anschauen, lesen und nachmachen in Adobe Illustrator.

Die Grundidee für das Wallpaper lieferte ein neues Feature in GT5, der sogenannte "Course Maker". Mit dem Course Maker können eigene, vorlagenbasierte Rennstrecken erstellt werden. Ich habe das noch weiter gesponnen und eine fiktive Rennstrecke im Herzen der Bergischen Metropole Wuppertal gestaltet. Um den Gestaltungsprozess des Bildschirmhintergrundes nachvollziehen zu können, um zum Beispiel die eigene Heimat in einer Rennstrecke festzuhalten, erläutere ich nachfolgend die notwendigen Schritte.

gran-tourismo_header

Streckenerstellung via Google Earth

Google Earth ist das erste Hilfsprogramm, das benötigt wird. Kostenloser Download unter: http://earth.google.com/intl/de/

Nachdem man sich ein Gebiet ausgesucht hat, kann bereits mit dem Pfadwerkzeug in Google Earth eine Strecke abgesteckt und mit dem Lineal abgemessen werden.

Hinweis: Moderne Rundkurse sind zwischen 4 und 6 km lang, Stadtkurse etwas kürzer.
Der gewählte Kartenausschnitt — mitsamt Strecke — wird nun mit dem Befehl "Datei -> Speichern -> Bild speichern" als Vorlage exportiert.

Nachzeichnen in Illustrator

Im Vektorzeichenprogramm Adobe Illustrator legt man eine neue Datei an und erstellt eine Ebene, in der der Kartenausschnitt platziert wird. Anschliessend wird in den Ebenenoptionen diese Ebene als Vorlage definiert.

Das hat den Vorteil, dass man unter dem Ansichtsmodus "Pfadansicht" sämtliche Vektorelemente in anderen Ebenen durchsichtig werden lassen kann, um mit dem Pfadwerkzeug den Strassenverlauf nachzeichnen zu können.

Hierbei sollte die ein oder andere Kurve etwas runder gestaltet werden, als sie es in der Realität ist, damit der fertige Kurs fliessender und fahrbarer wirkt. Sobald der Pfad geschlossen ist, können in der Palette "Aussehen" mehrere gestaffelte Konturen anlegt werden.

Hinzufügen von Hintergrund und Details

Nun geht es daran den Hintergrund noch etwas ansprechender zu gestalten. Ich habe mich dafür entschieden den Stil des "Course Maker" zu übernehmen und mit dem Gitterraster-Werkzeug die Karte weiter unterteilt.

Zur besseren Orientierung habe ich den Flu├člauf der Wupper nachgezeichnet. Mit dem Buntstift-Werkzeug kann man schnell noch ein paar Linien ziehen, um den Höhenunterschied darzustellen. Ein paar Kurven zu benennen kann auch nicht schaden.

Jetzt fehlen noch die Streckeninformationen, wie zum Beispiel die Länge (mit dem Lineal-Tool in Google Earth nachvollziehbar). Im Hintergrund habe ich ein einfaches Karomuster in Verbindung mit einem Verlauf verwendet.

An dieser Stelle kann man noch weitere Elemente wie ein Logo und einen Streckennamen hinzufügen und fertig ist das Wallpaper.

Wallpaper herunterladen: